06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
30.10.2018
Ausbau der U-Bahn-Linie U2 lässt Region enger zusammenwachsen
Der RMV und sein Aufsichtsrat freuen sich...
mehr
19.10.2018
Drogendealer verkauft an Minderjährigen
Nach Hinweisen aus der Bevölkerung gelang...
mehr
15.10.2018
Fahrzeugbrände
In der Nacht von Freitag auf Samstag brannten...
mehr
05.10.2018
Ein Dorf voller Leben
Beim „Tag der offenen Hoftore“ empfangen...
mehr
15.09.2018
Kein Jubel über Schwimmbad
Am Sportcampus in Ginnheim soll bis 2024...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









24.04.2018

Mehrere Roller geklaut und zwei abgefackelt

Am Wochenende wurden in Niederursel mehrere Roller gestohlen und beschädigt. Während zwei sogar in Flammen standen, landete ein weiterer im Wasser.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (21. April 2014) kamen im Weißkirchner Weg sowie im Hammarskjöldring zwei Roller abhanden. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um 50 ccm Maschinen, die auf den Gehweg bzw. vor dem Haus abgestellt wurden. Hinweise auf Täter erreichte die Polizei bislang keine.

Die Roller tauchten aber im Laufe des Wochenendes wieder auf. Der erste nämlich am Sonntagabend gegen 18.20 Uhr an einem Spielplatz am Karl-Kautsky-Weg, wo er lichterloh ausbrannte. Der aus dem Hammarskjöldring wurde bereits am Morgen unweit vom Spielplatz im Urselbach aufgefunden.

Damit nicht genug, denn gegen 23:50 Uhr brannte ein weiteres gestohlenes Kleinkraftrad im Martin-Luther-King-Park aus, nachdem es wieder zuvor aus dem Hammarskjöldring entwendet wurde. Auch in der Oswaltstraße machten sich Unbekannte über ein typgleiches Fahrzeug her, allerdings blieb es hier nur bei dem Versuch des Diebstahls.

Im Augenblick gibt es Hinweise auf eine Gruppe von vier Jugendlichen, darunter drei mit europäischem Erscheinungsbild und einem kräftigeren Vierten mit dunkler Hautfarbe, die im Zusammenhang mit den Taten stehen könnten.

Trotz intensiver polizeilicher Fahndungsmaßnahmen, gelang es nicht Tatverdächtige auszuspüren. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069-75553111 zu melden.




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum