06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
30.10.2018
Ausbau der U-Bahn-Linie U2 lässt Region enger zusammenwachsen
Der RMV und sein Aufsichtsrat freuen sich...
mehr
19.10.2018
Drogendealer verkauft an Minderjährigen
Nach Hinweisen aus der Bevölkerung gelang...
mehr
15.10.2018
Fahrzeugbrände
In der Nacht von Freitag auf Samstag brannten...
mehr
05.10.2018
Ein Dorf voller Leben
Beim „Tag der offenen Hoftore“ empfangen...
mehr
15.09.2018
Kein Jubel über Schwimmbad
Am Sportcampus in Ginnheim soll bis 2024...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









21.08.2018

Brandstifter am Werk

Drei Autobrände der vergangenen Nacht im Gerhart-Hauptmann-Ring sind mutmaßlich auf Brandstiftung zurückzuführen. Kurz nach vier Uhr am heutigen Dienstagmorgen meldete ein Zeugen den ersten Pkw-Brand vor der Hausnummer 304.

Hier stand ein Dacia in Flammen, der offenbar im Frontbereich angezündet wurde. Nur wenig später erfolgte eine weitere Mitteilung über einen brennenden Multivan nahe der Nummer 286. Vor Ort stellten die Beamten zwei brennende Autos fest. Zum einen der besagte Multivan sowie ein VW Golf. Beide Fahrzeuge brannten vollständig aus. Ein neben dem VW stehender 5er-BMW wurde in Mitleidenschaft gezogen. Auch in diesen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen mit ihren Brandexperten aufgenommen, diese dauern an. Abschließend sind derzeit noch keine zuverlässigen Aussagen zur Brandursache möglich.



Die Brandermittler des zuständigen Kommissariats 15 sind für die weiteren Ermittlungen auf Zeugen angewiesen. Dazu haben die Ermittler im Umfeld der Brandorte am Gerhart-Hauptmann-Ring Flyer in den Haushalten verteilt. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 069 - 755 53111 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum