02.03.2019
Unfall mit geklauten Auto
Am Abend des 28.02. baute ein Unbekannter...
mehr
14.02.2019
A 66 Anschlussstelle Frankfurt Miquelallee: Sperrung der Rampe in Richtung Nordwestzentrum
Im Bereich der Anschlussstelle A 66 Frankfurt...
mehr
08.02.2019
Schwerer Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!
Gestern Mittag, gegen 11.50 Uhr, verunfallte...
mehr
06.02.2019
Heinrichs Büdchen bleibt
Trinkhallen-Betreiber Naim Yildirim darf...
mehr
04.02.2019
Kioskräuber in die Flucht geschlagen
Ein Überfall auf einen Kiosk am vergangenen...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
30.01.2019
Halteplätze für Elterntaxis
Mehrere Ortsbeiräte wollen dafür sorgen,...
mehr
30.01.2019
Unterricht in überheizten Klassenräumen
Wegen einer defekten Heizungsanlage kommen...
mehr
21.01.2019
Große Menge Drogen gefunden
Sonntagabend fanden Polizeibeamte in einem...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
17.01.2019
Schon 2100 Schilder weisen den Weg: Radwege im ganzen Stadtgebiet werden ausgeschildert
Oesterling (SPD) ganz offen zu. Denn während...
mehr
04.01.2019
´´Argumente besser als Adrenalin´´
Klaus Nattrodt ist Vorsteher des Ortsbeirats...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









29.03.2019

Baumstark für Hessen: Zehn Bäume für die Schilasmühle

Niederursel (zmo) – Es war ein Tag zum „Bäume pflanzen“: Es roch nach Frühling auf dem Vierseitenhof der historischen Schilasmühle im Frankfurter Ortsteil Niederursel.

Direkt am Urselbach hatten Schafe und Esel freien Auslauf und die Mitarbeiter des Vereins freuten sich über einen sonnigen und ereignisreichen Tag. „Kinder und natürlich auch Erwachsene sollen hier einen Ort finden, in dem man gemeinsam Natur mit allen ihren Elementen hautnah erleben kann. Mit Garten und Tieren, Hauswirtschaft, Handarbeit und Handwerk rund um die Natur. Wir organisieren zahlreiche Veranstaltungen wie: Spaziergänge oder Wanderungen mit unseren Eseln über die Felder von Niederursel, wir bieten Mitmachaktionen auf dem Hof-Gelände an, erklären, wie man richtig pflanzt, und es gibt Entdeckungstouren rund um den Urselbach“, erklärte der Vorsitzende des Vereins, Bernhard Zander, der gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern seit 2017 dieses ehrgeizige Projekt leitet.

„An diesem tollen Projekt wollen wir uns natürlich sehr gerne beteiligen“, sagte Hassia Markenmanagerin Corinna Fuchs. „Im Rahmen unserer Aktion Baumstark für Hessen: Zehn Bäume für zehn Städte, trägt die Marke Hassia nun schon seit zehn Jahren einen erheblichen Teil zum Klimaschutz bei. In diesem Zeitraum haben wir mehr als 1,2 Millionen Bäume für Waldaufforstungen in Deutschland und weltweit gespendet“, erklärt sie das Engagement des Unternehmens.

Nach Bad Vilbel, Wiesbaden, Bad Hersfeld und Darmstadt, kamen die Bäume nun an den Urselbach. Ausgerüstet mit Spaten und einer Menge Energie brachten Corinna Fuchs und Bernhard Zander mit einer Hainbuche und einer Sommerlinde die ersten beiden Bäume in die Erde. Unterstützt wurden sie dabei von Kindern, die später einmal in dem Naturkindergarten spielen werden. „Wer unser Naturpädagogisches Zentrum einmal näher kennenlernen möchte, kann dies zum Frühlingsfest am Sonntag, 31. März, tun. Es wird gebastelt, Getreide gemahlen, unsere Tiere werden draußen sein und es kann sich überall umgeschaut werden“, blickt Bernhard Zander, der sich allerdings auch über weitere ehrenamtliche Mithilfe auf dem Hof freuen würde, einladend in die Zukunft.

Die derzeitig geführten Diskussionen über den Klimaschutz nutzt die Hassia Gruppe auch, um ihr eigenes verstärktes Engagement zu erklären. „Unsere Aktion Baumstark für Hessen wird zunächst bis zum Hessentag 2020 weitergeführt. Auch in unserem Betrieb produzieren wir jetzt klimaneutral und haben mit unseren Lieferanten die CO2-Emissionen senken können. Das, was wir nicht vermeiden können, wollen wir mit den Baumspenden ausgleichen“, erläutert Corinna Fuchs die weiteren Anstrengungen von Hassia für die Zukunft.

Artikel Frankfurter Wochenblatt, vom 27.03.2019.




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum