03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









20.05.2008

Ortsumfahrung: Diskussion nicht erwünscht

Die Praunheimer haben keine große Lust, noch mal in die Diskussion über die Pläne für die Praunheimer Ortsumgehung einzusteigen. Wie berichtet, hatte der „Runde Tisch Ortsumgehung“ aus der Nordweststadt geplant, einen Informationsabend im Nachbarstadtteil zu organisieren.

Die Gegner der von der Stadt vorgelegten Planung wollten mit den Praunheimern, die dringend auf die geplante Straße warten, ihre Einwände diskutieren und ihre Bedenken gegen die „Vorstudie zur Machbarkeitsstudie“ erläutern.

Doch dafür gibt es aus Praunheimer Sicht keinen Bedarf. „Die Machbarkeitsstudie ist sorgfältig und gründlich ausgearbeitet und schon umfassend vorgestellt worden“, erklärte Dieter Wulff, Vorsitzender des Praunheimer Vereinsrings. Zudem teilten weder der Bürgerverein noch der Vereinsring die Bedenken, dass die neue Straße den Verkehr aus Praunheim in die Nordweststadt verlagern könnte. Wer heute – durch den Ortskern – in die Nordweststadt fahre, werde dies künftig über die Umgehung tun. Und dass diejenigen, die versuchen, den Staus auf den Autobahnen auszuweichen und deshalb durch Praunheim fahren, künftig die Nordweststadt als Schleichweg auswählen, hält Wulff für unwahrscheinlich. Und im Praunheimer Weg gehöre das Verkehrschaos seit Bau der Europäischen Schule zum Alltag.

Auch der Heddernheimer Bürgerverein kritisiert die Initiative aus der Nordweststadt. „Wir sind mit den Praunheimern einig, dass die Straße so, wie sie geplant ist, kommen soll“, sagte Dieter Luwe, Vorsitzender des Bürgervereins, der sich eine Verkehrsentlastung auch für Heddernheim verspricht. Die Straße sei ja schon beim Bau der Nordweststadt geplant gewesen, seitdem müssten die beiden Stadtteile nun dafür kämpfen. (ing)




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum