03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









29.09.2004

Ansturm auf die neue Mall

Viele konnten die Zeit nicht abwarten, bis pünktlich um 9 Uhr der neue Mode-Boulevard im Nordwestzentrum eröffnet wurde.

Die Menschenmassen drängten förmlich die Absperrgitter weg, um die 30 neuen Geschäfte betreten zu können. Der Praunheimer Steg, der neue Zugang ins NWZ, wurde bereits zehn Minuten vorher freigegeben. «Wir mussten ein bisschen eher öffnen, ansonsten hätte es ein Aufruhr gegeben», freute sich Center-Manager Georg Lackner.

Über zwei Jahre, mit der Planungszeit waren es sogar vier Jahre, hatte die KG Nordtrakt als Betreiberin des Einkaufszentrums im Herzen der Nordweststadt auf diesen Tag hingearbeitet. Schon die ersten Minuten zeigten: ein voller Erfolg. Nur zehn Minuten nach der Öffnung liefen die ersten Kunden dick bepackt mit Einkaufstaschen über die neue Mall.

Der große Andrang übertraf auch die Erwartungen der größten Optimisten. Karstadt-Chefin Katja Stahlhacke orderte kurzerhand drei zusätzlich Kassen aus der Zentrale, um dem Andrang bei Karstadt Sport Herr zu werden. «Es ist so, als wenn es vorher nichts zu kaufen gab.» Wenn das doch in allen Karstadt-Filialen so wäre, dann müsste die Kaufhaus-Kette nicht ums Überleben kämpfen.

Kaufhof-Geschäftsführer Frank Bertsch zeigte sich ähnlich begeistert. Vor allem aber freute es ihn, dass die Kunden so positiv reagierten. «Viele haben uns gesagt, dass sie sich über die Eröffnung von Galeria freuen.» Da machte es dann auch nichts, wenn die einen oder anderen an der Kasse ein bisschen warten mussten. Was bisher noch gefehlt hatte im Nordwestzentrum, verdeutlichte der Ansturm junger Frauen bei Mango, einem Hersteller, der sich auf die Damengrößen 34 bis 38 spezialisiert hat.

Das Konzept mit einem Modeboulevard scheint aufzugehen. Das Thema Mode spielt bei Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) zwar eher eine untergeordnete Rolle, «ich ziehe mich meinem Amt gemäß konservativ an», dennoch ließ sie es sich nicht nehmen, die neue Mall persönlich einzuweihen. «Ich danke dem Investor dafür, dass hier 800 neue Arbeitsplätze entstanden sind», sagte die Oberbürgermeisterin. Dabei vergaß sie aber auch nicht, auf die Aktivitäten der Stadt hinzuweisen, die dafür die Rahmenbedingungen mit den optimalen Verkehrsanschlüssen geschaffen hat.

Laut Center-Manager Georg Lackner bietet das Nordwestzentrum insgesamt rund 3000 Arbeitsplätze. Möglich macht dies alles vor allem Josef Buchmann, geschäftsführender Gesellschafter der KG Nordtrakt. Der überzeugte sich am Morgen persönlich vom Kundenandrang und begrüßte die ersten Gäste auf der neuen Mall.

Dass überhaupt pünktlich um 9 Uhr geöffnet werden konnte, bedurfte noch einer Nachtschicht. Denn nach der Eröffnungsfeier mit rund 600 geladenen Gäste auf dem Modeboulevard musste noch bis zum gestrigen Morgen um 6.30 Uhr gearbeitet werden, um alles wieder abzubauen.

Ans Ausruhen und Entspannen kann der Center-Manager in den kommenden zwei Wochen noch nicht denken. Obwohl Georg Lackner sich gestern Abend zumindest noch einen Sauna-Besuch in den bis 23 Uhr geöffneten Titus Thermen gönnte. Denn bis zum 9. Oktober dauern die Eröffnungsfeierlichkeiten an.

von Sören Rabe




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum