03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









15.09.2008

Sachbeschädigung durch Brand - Sprengstoffexplosion nicht ausgeschlossen

Bislang noch unbekannte Täter haben am gestrigen späten Samstagabend im Gerhart-Hauptmann-Ring mehrere Restmülltonnen sowie eine Biomülltonne vermutlich vorsätzlich in Brand gesteckt. Der entstandene Schaden wird auf rund 1.200 Euro beziffert.

Ein Zeuge hatte gegen 23.45 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem dieser einen explosionsartigen Knall wahrgenommen hatte. Vor Ort stellten Beamte des 14. Reviers fest, dass in einer Waschbetonmauer, vor der die Mülltonnen standen, mehrere Löcher zu erkennen waren. Im Umkreis von 10 bis 15 Metern lagen kleine Betonstückchen herum. Ob durch die herumfliegenden Betonteile geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden, konnte wegen der Dunkelheit nicht festgestellt werden. Nach bisher durchgeführten Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Brand durch die Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion verursacht wurde. Rückschlüsse auf ein mögliches Sprengmittel konnten jedoch nicht mehr getroffen werden, da die Mülltonnen restlos zerschmolzen bzw. die Feuerwehr den Brandort völlig eingeschäumt hatte.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnten zwei vom Tatort weglaufende 16 und 17 Jahre alte Jugendliche festgehalten und überprüft werden. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die beiden Personen bereits schon zweimal in den letzten Monaten wegen der Sprengung von Zigarettenautomaten in Erscheinung getreten sind. Da es jedoch zu dem Vorfall im Gerhart-Hauptmann-Ring keine Tatzeugen gibt und beide Verdächtigen über einen festen Wohnsitz verfügen, wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum