03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









13.10.2008

Niederursel schlägt wieder die Stunde

Die Kirche steht im Dorf und in Niederursel kann das auch jeder wieder hören. Tag und Nacht. Einige Wochen lang hatten die Glocken im Turm der evangelischen Kirche nämlich nachts nicht geschlagen. Von 22 bis 6 Uhr herrschte im kleinen Stadtteil ungewohnte Ruhe.

Doch nicht etwa ein Entgegenkommen an nicht mehr sehr fromme Nachbarn war der Grund dafür, sondern schlicht ein technischer Defekt. Ein Techniker hatte das Schlagwerk repariert und das Läutwerk dabei verstellt. Danach hatte sich der Turmuhren-Spezialist auf seinen weiten Weg nach Süddeutschland gemacht. Und so blieben die Glocken nachts stumm, bis der Küster wieder aus dem Urlaub zurück gekehrt war. Die Niederurseler haben alles gehört – und laut über Vor- und Nachteil der Glockenschläge diskutiert. «Es wurde aber nie daran gedacht, eine Nachtruhe einzuführen», ist dazu aus dem Gemeindebüro zu erfahren. Nun schlägt sie wieder – Gott sei Dank. ing




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum