03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









24.01.2009

Kleines Zentrum: GHW vor Abschluss

Die Verhandlungen mit einem Investor für das einstige kleine Einkaufszentrum an am Hammarskjöldring befinden sich in «der finalen Phase», wie Marc Hohmann, Sprecher der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft mbH Hessen (GWH), sagte.

Das sei auch der Grund, warum die GHW den Termin im Ortsbeirat, wo vorgestellt werden sollte, wie die Brachfläche genutzt werden soll, abgesagt hat. Die Pläne sollen nun in der Sitzung am 28. Mai präsentiert werden, wie Ortsvorsteher Klaus Nattrodt (CDU) mitteilte. Vorgesehen ist, dort Wohnungen speziell für Senioren zu bauen (wir berichteten)

Ebenfalls abgesagt hatte das Planungsamt, das die zukünftige Nutzung des ehemaligen Gemeindezentrums am Gerhart-Hauptmann-Ring 398 vorstellen sollte. Kann es aber nicht, sagte Nattrodt. Noch liege dem Amt kein Antrag vor. «Wir können aber froh sein, dass das die Zukunft des Gemeindezentrums beim Planungsamt liegt, schließlich heißt das, dass die Stadt einen konkreten Willen hat, etwas tun», sagte Nattrodt.

Jan Goßmann, Vorsitzender des vereins «Brücke 71», bezeichnete es dennoch als «enttäuschend, wenn die Politikauf einen Investor wartet, der ihr die Arbeit abnimmt». Schließlich gebe es genügend Ideen, was zu zukünftige Nutzung des mittlerweile stark verfallenen Gemeindezentrums betreffe. So habe «Arche», ein Verein für Kinderbetreuung aus sozial schwachen Familien, Interesse bekundet, ebenso der deutsch-russische Kulturverein, die Musikschule und die freie Gemeinde. Außerdem könne man die Räume für Familienfeiern vermieten. «Bedarf gibt es», sagt Großmann. «Wir sollten nicht immer darauf warten, was die Stadt macht, sondern sagen, was wir wollen und das auch der Stadt deutlich vermitteln.»

Das Gemeindezentrum steht seit 2005 leer steht. Die Frankfurter Brozovsky & Moufang Immobilien GmbH aus dem Westend hat Pläne, das Gebäude in ein neues Altenpflegezentrum zu integrieren. Anderen Ideen, das Zentrum als Stadtteiltreffpunkt zu nutzen, fehlten bisher tragfähige Finanzierungskonzepte (wir berichteten). Ohne Investor scheint dann doch nichts zu gehen. sim




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum