03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









30.09.2009

Wenn der Lahme Esel zur Backstube wird

Schlaganfall bei Kindern ist ein kaum bekanntes Phänomen. Die ehemalige Apfelweinkönigin Mandy Metzmacher setzt sich für betroffene Mädchen und Jungen ein – mit kleinen und großen Aktionen.

Als ehemalige Apfelweinkönigin hat Mandy Metzmacher mit Naschereien eigentlich weniger zu tun. Am Samstag verwandelte sie das Lokal ihres Mannes Thomas dennoch in eine Backstube: Sieben Mädchen und Jungen waren mit ihren Eltern gekommen, um Muffins zu backen und die Gäste des «Lahmes Esels» auf ihre besondere Situation aufmerksam zu machen: Sie alle haben einen Schlaganfall erlitten – im Babyalter.

Seit mehr als zwei Jahren engagiert sich Mandy Metzmacher für Familien im Rhein-Main-Gebiet, die ein solches Schicksal ereilt hat. Die 30-Jährige weiß, dass das Thema «Schlaganfall bei Kindern» in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist. «Ich selbst wusste nichts darüber, bis eine gute Freundin im Alter von 27 Jahren einen Schlaganfall hatte. Dadurch begann ich, mich damit zu beschäftigen und fand heraus, dass auch Kinder betroffen sind.» Ein Schock für die Mutter dreier Kinder – und ein Ansporn, die Familien zu unterstützen.

Mandy Metzmacher wandte sich an die Deutsche Schlaganfallhilfe in Gütersloh und denkt sich seitdem immer wieder neue Aktionen aus, um Spenden für die Organisation zu sammeln. Auch am Samstag waren die meisten Muffins für die Besucher des Lokals gedacht. Einen festen Preis legt Mandy Metzmacher bei solchen Aktionen nicht fest – die Käufer sollen selbst entscheiden, wie viel sie bezahlen. Insgesamt 25 000 Euro konnte Mandy Metzmacher der Deutschen Schlaganfallhilfe in zwei Jahren überreichen. «Von dem Geld wurde eine halbe Arztstelle an der Kinderambulanz der Universitätsklinik Münster mitfinanziert und ein Entspannungsraum in der Frankfurter Uniklinik eingerichtet, der auch von Kindern mit Schlaganfall genutzt wird», erzählt sie.

Das Muffinbacken am Samstag diente natürlich dem guten Zweck. Aber die Eltern der betroffenen Kinder schätzen auch den Austausch. «Wir sind sehr dankbar für solche Nachmittage», sagt Samantha Becker. Als die Ärzte neun Monate nach der Geburt bei ihrer dreijährigen Tochter Darlin einen Schlaganfall diagnostizierten, sagten sie den geschockten Eltern, dass das Mädchen wahrscheinlich nie laufen oder sprechen lernen würde. «Wir waren am Boden zerstört. Zum Glück fanden wir Unterstützung bei der Deutschen Schlaganfallhilfe – und den Treffen, die Frau Metzmacher organisiert. Wir sind von ihrer Arbeit begeistert. Es ist wichtig, dass diese Krankheit mehr Aufmerksamkeit bekommt.» So schöpften sie und ihr Mann Mut, gingen mit Darlin zur Krankengymnastik und logopädischen Therapie. Heute ist der kleine Blondschopf quietschfidel. Seit März vergangenen Jahres geht sie in den Kindergarten. «Sie hat große Fortschritte gemacht», freut sich ihre Mutter.

Mandy Metzmacher hatte am Samstag noch eine Überraschung für die Kinder: Sie durften ihren Weihnachtswunsch aufmalen. Ein Tipp an die Eltern und ein kleiner Vorgeschmack auf das nächste Treffen im Dezember. Dann plant Metzmacher die nächste Aktion für die Schlaganfallhilfe. jro




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum