12.07.2020
Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln
Ein anonymer Hinweis führte die Polizei...
mehr
11.07.2020
Stadt Frankfurt gerät bei Europäischer Schule unter Druck
Der Bund erwartet, dass jetzt schnell ein...
mehr
29.06.2020
Niederursel: Barrierefreier Umbau am „Kleinen Zentrum“
Der Ortsbeirat will den Zugang zum Niederurseler...
mehr
15.05.2020
Feuer in Wohnhochhaus ausgebrochen
In Frankfurt-Niederursel ist am Freitagmorgen...
mehr
13.05.2020
Online-Beteiligung zur Gestaltung des neuen Stadtteils der Quartiere startet
Trotz Corona soll das Beteiligungsverfahren...
mehr
13.05.2020
Update Ortsgericht Frankfurt VIII
Nachdem langsam die Corona-Beschränkungen...
mehr
09.05.2020
Dringende Sanierungsarbeiten auf der Rosa-Luxemburg-Straße
Das Amt für Straßenbau und Erschließung...
mehr
09.05.2020
Planungsbüros für Sanierung und Erweiterung der Ernst-Reuter-Schulen beauftragt
Die Sanierung und Erweiterung der Ernst-Reuter-Schulen...
mehr
03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









19.04.2013

Baugenehmigung für Gemeindezentrum liegt vor

Das Trauerspiel hat ein Happy End: Die Baugenehmigung für das einstige Gemeindezentrum am Gerhart-Hauptmann-Ring 398 liegt vor, die Sanierung soll demnächst beginnen.

Das Trauerspiel hat ein Happy End: Die Baugenehmigung für das einstige Gemeindezentrum am Gerhart-Hauptmann-Ring 398 liegt vor, die Sanierung soll demnächst beginnen. Dies teilte Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU) gestern Abend in der Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit mit.

Das Gemeindezentrum soll nach der Sanierung zu einem Teil als Stadtteilzentrum, zum anderen als Einrichtung der Wohnsitzlosenhilfe genutzt werden (wir berichteten). Die Sanierung nimmt die halbstädtische Konversionsentwicklungsgesellschaft (KEG) vor, die das Grundstück von der Waisenhausstiftung gekauft hat. Der Evangelische Verein für Wohnraumhilfe will Räume mieten.

Wie die Sozialdezernentin weiter sagte, werde die KEG „alsbald“ mit den Vorarbeiten beginnen. Birkenfeld wörtlich: „Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement laufen Planungen zum Einbeziehen der Nachbarschaft.“ So sei zum Beispiel an ein Projekt für Jugendliche zum Herrichten der Baustelle gedacht, aber auch an ein Baustellenfest, wenn die Arbeiten beginnen.

Der Verein zur Förderung des Kultur- und Sozialzentrums Nordweststadt hat laut Birkenfeld „in der Zwischenzeit Post vom Finanzamt wegen des Satzungsentwurfs bekommen. Da müssen noch kleine Änderungen vorgenommen werden, damit die Gemeinnützigkeit klar ist“. Die Vereinsgründer setzen sich - so die Dezernentin - „in der nächsten Woche wieder zusammen, um die Satzung unter Dach und Fach zu bringen“.
(Jürgen Walburg)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 19.04.2013.

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum