02.03.2019
Unfall mit geklauten Auto
Am Abend des 28.02. baute ein Unbekannter...
mehr
14.02.2019
A 66 Anschlussstelle Frankfurt Miquelallee: Sperrung der Rampe in Richtung Nordwestzentrum
Im Bereich der Anschlussstelle A 66 Frankfurt...
mehr
08.02.2019
Schwerer Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!
Gestern Mittag, gegen 11.50 Uhr, verunfallte...
mehr
06.02.2019
Heinrichs Büdchen bleibt
Trinkhallen-Betreiber Naim Yildirim darf...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
04.02.2019
Kioskräuber in die Flucht geschlagen
Ein Überfall auf einen Kiosk am vergangenen...
mehr
30.01.2019
Halteplätze für Elterntaxis
Mehrere Ortsbeiräte wollen dafür sorgen,...
mehr
30.01.2019
Unterricht in überheizten Klassenräumen
Wegen einer defekten Heizungsanlage kommen...
mehr
21.01.2019
Große Menge Drogen gefunden
Sonntagabend fanden Polizeibeamte in einem...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
17.01.2019
Schon 2100 Schilder weisen den Weg: Radwege im ganzen Stadtgebiet werden ausgeschildert
Oesterling (SPD) ganz offen zu. Denn während...
mehr
04.01.2019
´´Argumente besser als Adrenalin´´
Klaus Nattrodt ist Vorsteher des Ortsbeirats...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









30.12.2013

Spielhölle ist endgültig Geschichte

Nur kurze Zeit hatte die Spielhölle in Alt-Niederursel 1 geöffnet. Dann musste sie geschlossen werden – das wird auch so bleiben. Denn wie jetzt bekannt wurde, hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof die Berufung der Games&More Entertainment zurückgewiesen.

Die Baugenehmigung war bereits durch das Verwaltungsgericht Frankfurt für rechtswidrig erklärt worden (wir berichteten). Der Bauherr kann und darf sie somit nicht mehr in Anspruch nehmen. Heißt: Die Spielhalle ist endgültig Geschichte.

Bereits seit Sommer 2009 kämpften engagierte Nachbarn gegen die Spielhalle. Die Bauaufsicht hatte im August dieses Jahres eine Baugenehmigung für zwei Spielhallen erteilt. Gegen diese Baugenehmigung hatten Anwohner jedoch Widerspruch eingelegt. Aufgrund der Beschwerden überprüfte die Bauaufsicht die Entscheidung. Im Frühjahr 2010 entschied das Verwaltungsgericht Frankfurt, die vom damaligen Planungsdezernenten Edwin Schwarz (CDU) erteilte Baugenehmigung für den Bau der Spielhalle auszusetzen. Zunächst wollte Schwarz gegen die Entscheidung angehen, erst der Druck von OB Petra Roth brachte ihn zur Raison. Die Stadt nahm die Beschwerde zurück und wartete ab, wie das Verwaltungsgericht im Hauptsacheverfahren über den Widerspruch gegen die Baugenehmigung entscheidet, den die Nachbarn eingelegt hatten. Sie erhielten Recht.

Indes hatte die Stadt 2011 einen Bebauungsplan für Niederursel aufgestellt. In diesem ist unter anderem festgelegt, dass Spielhallen und andere Vergnügungsbetriebe hier ausgeschlossen sind.
(Simone Wagenhaus)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 30.12.2013

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum