02.03.2019
Unfall mit geklauten Auto
Am Abend des 28.02. baute ein Unbekannter...
mehr
14.02.2019
A 66 Anschlussstelle Frankfurt Miquelallee: Sperrung der Rampe in Richtung Nordwestzentrum
Im Bereich der Anschlussstelle A 66 Frankfurt...
mehr
08.02.2019
Schwerer Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!
Gestern Mittag, gegen 11.50 Uhr, verunfallte...
mehr
06.02.2019
Heinrichs Büdchen bleibt
Trinkhallen-Betreiber Naim Yildirim darf...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
04.02.2019
Kioskräuber in die Flucht geschlagen
Ein Überfall auf einen Kiosk am vergangenen...
mehr
30.01.2019
Halteplätze für Elterntaxis
Mehrere Ortsbeiräte wollen dafür sorgen,...
mehr
30.01.2019
Unterricht in überheizten Klassenräumen
Wegen einer defekten Heizungsanlage kommen...
mehr
21.01.2019
Große Menge Drogen gefunden
Sonntagabend fanden Polizeibeamte in einem...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
17.01.2019
Schon 2100 Schilder weisen den Weg: Radwege im ganzen Stadtgebiet werden ausgeschildert
Oesterling (SPD) ganz offen zu. Denn während...
mehr
04.01.2019
´´Argumente besser als Adrenalin´´
Klaus Nattrodt ist Vorsteher des Ortsbeirats...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









17.03.2014

Kiosk überfallen - Verkäuferin verletzt

Bei einem Überfall auf einen Kiosk im Hammarskjöldring erbeutet ein Räubertrio am Freitagabend etwa 1.500 Euro.

Maskiert betrat das rabiate Trio gegen 18:20 Uhr den Kiosk und schlug sofort mit Fäusten gegen den Kopf der Kassiererin und forderte das Geld aus ihrer Kasse. Der 51-jährigen gelang die Flucht in einen angrenzenden Lagerraum. Die drei mutmaßlichen Räuber bedienten sich nunmehr selbst und flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnten die Täter unerkannt entkommen. Sie werden alle als etwa 17 bis 20 Jahre alt und circa 1,70 bis 1,80 m groß beschrieben. Dem Äußeren nach handelt es sich um Südländer, die gutes Deutsch gesprochen haben. Einer der Männer soll einen "Igel-Look" haben.

Zu diesem Überfall sucht die Polizei Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 069 - 7555 3111 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum