20.07.2018
Mehr Wohnraum, weniger Läden
Ortspolitiker sorgen sich um die Nahversorgung...
mehr
20.07.2018
Mehrere Brandeinsätze beschäftigten die Feuerwehr seit dem gestrigen Abend
Seit dem gestrigen Abend hatte die Feuerwehr...
mehr
12.07.2018
Anwohner klagen über vermüllte Ecken
Anwohner und Politik klagen im Frankfurter...
mehr
03.07.2018
Mit Teamgeist und Engagement
Nach elf Jahren hört Monika Schmidt-Dietrich...
mehr
28.06.2018
Frischer Wind fürs alte Zentrum
17 Jahre Leerstand und Verfall haben eine...
mehr
23.06.2018
Nordwestzentrum: Vom Schrottplatz zur Shoppingmall
Es war ein Mammutprojekt und eine Erfolgsgeschichte,...
mehr
19.06.2018
Weniger Diebe, mehr Prügelei
Das 14. Polizeirevier stellt die Kriminalstatistik...
mehr
10.06.2018
Im Praunheimer Weg haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag (09. Juni 2018) mehrere Mülltonnen in Brand gesteckt.
Gegen 01.40 Uhr standen drei 110 Liter große...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
14.05.2018
26-Jähriger ausgeraubt
Auf dem Heimweg wurde in der Nacht von Samstag...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









09.08.2014

Neuer Glanz für Niederurseler Gehwege

Der Anfang für die Verschönerung von Alt-Niederursel ist gemacht. In den vergangenen zwei Wochen hat das Amt für Straßenbau- und Erschließung die teils völlig maroden Gehwege in der Straße Alt-Niederursel zwischen den Hausnummern 22 und 44 instandgesetzt.

Für 15 000 Euro wurden die Gehwege, die vor allem im Winter bei Schnee und Eis immer wieder gefährliche Situationen heraufbeschwor, aufgerissen und neu gepflastert. Die groben Arbeiten wurden bereits abgeschlossen, die Feinarbeiten wie das Verfugen der Pflastersteine folgen. „Es ist die Verkehrssicherheit – von Autos und Fußgängern –, die durch die Sanierung erhöht werden soll“, heißt es aus dem Amt für Straßenbau und Erschließung. Zurück geht die Sanierung der Gehwege auf eine Anregung des Ortsbeirates 8 (Heddernheim, Niederursel, Nordweststadt) „Verschönerung von Niederursel“ aus dem Jahr 2005. „Eine Sanierung dieses Teils der Straße Alt-Niederursel sowie der Bordsteine ist überfällig“, lautete die Begründung. Dass es bis zur Umsetzung beinahe zehn Jahre dauert, hätte damals wohl kaum jemand gedacht.
(jdi)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 09.08.2014

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum