02.03.2019
Unfall mit geklauten Auto
Am Abend des 28.02. baute ein Unbekannter...
mehr
14.02.2019
A 66 Anschlussstelle Frankfurt Miquelallee: Sperrung der Rampe in Richtung Nordwestzentrum
Im Bereich der Anschlussstelle A 66 Frankfurt...
mehr
08.02.2019
Schwerer Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!
Gestern Mittag, gegen 11.50 Uhr, verunfallte...
mehr
06.02.2019
Heinrichs Büdchen bleibt
Trinkhallen-Betreiber Naim Yildirim darf...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
04.02.2019
Kioskräuber in die Flucht geschlagen
Ein Überfall auf einen Kiosk am vergangenen...
mehr
30.01.2019
Halteplätze für Elterntaxis
Mehrere Ortsbeiräte wollen dafür sorgen,...
mehr
30.01.2019
Unterricht in überheizten Klassenräumen
Wegen einer defekten Heizungsanlage kommen...
mehr
21.01.2019
Große Menge Drogen gefunden
Sonntagabend fanden Polizeibeamte in einem...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
17.01.2019
Schon 2100 Schilder weisen den Weg: Radwege im ganzen Stadtgebiet werden ausgeschildert
Oesterling (SPD) ganz offen zu. Denn während...
mehr
04.01.2019
´´Argumente besser als Adrenalin´´
Klaus Nattrodt ist Vorsteher des Ortsbeirats...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









17.12.2014

Schulsozialarbeit: Lehrer protestieren gegen Kürzung

Mit einer Resolution setzt sich das Kollegium der Ernst-Reuter-Schule (ERS) II für die Erhaltung der Schulsozialarbeit in ihrer bisherigen Form ein.

Die vom hessischen Kultusministerium beschlossene Umsteuerung in der Finanzierung aller vom Land geförderten Schulsozialarbeitseinrichtungen auf Mittel für unterrichtsunterstützende sozialpädagogische Fördermaßnahmen (USF) und der damit verknüpfte Wegfall der bisherigen Landeszuschüsse wird entweder zur Kürzung der unterrichtsunterstützenden sozialpädagogischen Förderung für die Schule oder zur Reduktion der inhaltlichen Arbeit von Schulsozialarbeit führen. Beide Planvarianten werden vom Kollegium der ERS II abgelehnt. Schulsozialarbeit sei bewusst als unterrichtsunabhängiges Angebot zur Unterstützung in der Schule installiert und kann demnach nicht konkurrierend mit anderen unterrichtsunterstützenden Maßnahmen der Schule gesetzt werden.

Sozialer Frieden, eine immense Integrationsleistung, der Erfolg von Schülern – fast 90 Prozent besuchen nach der 10. Klasse eine weiterführende Schule – und die geringe Zahl von Schulabbrechern sind Indikatoren für gelungene Zusammenarbeit zwischen Schulsozialarbeit und Schule.

Eine willkürliche Herauslösung einzelner Prozesse würde das erfolgreiche System der Schulsozialarbeit in der ERS II insgesamt beschädigen. Dies wäre nicht vom Kinde her gedacht, was sich die Bildungspolitik ja so gerne auf die Fahnen schreibe.




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum