06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
30.10.2018
Ausbau der U-Bahn-Linie U2 lässt Region enger zusammenwachsen
Der RMV und sein Aufsichtsrat freuen sich...
mehr
19.10.2018
Drogendealer verkauft an Minderjährigen
Nach Hinweisen aus der Bevölkerung gelang...
mehr
15.10.2018
Fahrzeugbrände
In der Nacht von Freitag auf Samstag brannten...
mehr
05.10.2018
Ein Dorf voller Leben
Beim „Tag der offenen Hoftore“ empfangen...
mehr
15.09.2018
Kein Jubel über Schwimmbad
Am Sportcampus in Ginnheim soll bis 2024...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









27.02.2018

Fragen über die Keime im Urselbach verstärken sich

Der Fall der tödlich verlaufenen Infektion durch den Urselbach ist zwar schon ein Jahr her doch der Ortsbeirat 8 und die Erzieher der Hundertwasser-Kita machen sich dennoch sorgen über die Wasser Qualität. Das Stadtteilgremium hat einen Fragenkaterlog für das Gesundheitsamt erstellt, um Fragen und Ängste zu klären

Der Fall der tödlich verlaufenen Infektion durch den Urselbach ist zwar schon ein Jahr her doch der Ortsbeirat 8 und die Erzieher der Hundertwasser-Kita machen sich dennoch sorgen über die Wasser Qualität. Das Stadtteilgremium hat einen Fragenkaterlog für das Gesundheitsamt erstellt, um Fragen und Ängste zu klären. Die Erzieher passen schon sehr auf das die Kinder nicht ans Wasser kommen, doch sie sehen immer wieder Eltern die mit ihren kindern an den Urselbach zum spielen kommen.



Jedoch sagte Ursel Heudorf (Stellvertretene Keimexpertin des Gesundheitsamtes) das keine Gefahr besteht solang man bestimmte Sicherheitsregeln einhält. Es gilt nicht das Wasser zu trinken, nicht im Wasser zu schwimmen und nach haut kontakt die betroffene stelle gut abzuwaschen. Zudem sollte man seine Hunde nach dem spielen im Wasser gründlich abzuduschen. Diese ganze regeln kommen daher das der Urselbach durch Salmonellen und antibiotikaresistente Keime verschmutzt ist. Wenn diese keime in den Organismus kommen gibt es leider keine Heilung mehr, die Erreger werden schnell über Schleimhäute oder wunden aufgenommen und leiten dann eine schwere Infektion ein. Es werden vierteljährlich proben an drei stellen des Urselbaches entnommen und geprüft. Es wurden auch in der Nidda, im Königsbach, Jacobi- und Rebstockweiher Erreger gefunden doch diese sind nicht verwandt mit den keimen aus dem Urselbach. Weitere Infos zu den Flüssen und Bächen in Frankfurt finden sie hier:

www.frankfurt.de

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum