03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









11.12.2019

Aufmerksamer Nachbar entdeckt brennenden Adventskranz in einer Wohnung in Niederursel.

Am heutigen Nachmittag nahm ein Bewohner eines Wohnhauses auf der Sebastian-Kneipp-Straße in Niederursel das Piepen eines Rauchwarnmelders wahr und ging der Ursache auf den Grund.

Er entdeckte einen brennenden Adventskranz auf einem Tisch in der Küche einer Erdgeschosswohnung und alarmierte umgehend die Feuerwehr. In der betroffenen Wohnung war niemand anwesend, so dass die Einsatzkräfte sich gewaltsam Zutritt verschaffen mussten. Der brennende Adventskranz konnte mit einem Kleinlöschgerät schnell gelöscht und die Wohnung anschließend mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Der entstandene Sachschaden blieb Dank der frühzeitigen Erkennung des Brandes durch den Rauchwarnmelder und der guten und schnellen Reaktion des aufmerksamen Nachbarn, im unteren vierstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand. In diesem Zusammenhang weißt die Feuerwehr nochmal darauf hin, dass in der Advents- und Weihnachtszeit das Brandrisiko in den Wohnungen deutlich erhöht ist.



Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum