12.07.2020
Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln
Ein anonymer Hinweis führte die Polizei...
mehr
11.07.2020
Stadt Frankfurt gerät bei Europäischer Schule unter Druck
Der Bund erwartet, dass jetzt schnell ein...
mehr
29.06.2020
Niederursel: Barrierefreier Umbau am „Kleinen Zentrum“
Der Ortsbeirat will den Zugang zum Niederurseler...
mehr
15.05.2020
Feuer in Wohnhochhaus ausgebrochen
In Frankfurt-Niederursel ist am Freitagmorgen...
mehr
13.05.2020
Online-Beteiligung zur Gestaltung des neuen Stadtteils der Quartiere startet
Trotz Corona soll das Beteiligungsverfahren...
mehr
13.05.2020
Update Ortsgericht Frankfurt VIII
Nachdem langsam die Corona-Beschränkungen...
mehr
09.05.2020
Dringende Sanierungsarbeiten auf der Rosa-Luxemburg-Straße
Das Amt für Straßenbau und Erschließung...
mehr
09.05.2020
Planungsbüros für Sanierung und Erweiterung der Ernst-Reuter-Schulen beauftragt
Die Sanierung und Erweiterung der Ernst-Reuter-Schulen...
mehr
03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









31.12.2019

Jugendlicher brutal ausgeraubt - Zeugen gesucht

Am Samstagabend, den 28.12.2019, kam es im Stadtteil Niederursel zu einem Straßenraub zum Nachteil eines 18-Jährigen. Der Jugendliche musste den Tätern auch seine Jacke und seine Schuhe aushändigen.

Gegen 20:30 Uhr befand sich der 18-Jährige Frankfurter im Bereich einer Grünfläche in Höhe der U-Bahnhaltestelle "Wiesenau", welche sich unter der Brücke der Rosa-Luxemburg-Straße befindet. Plötzlich kamen die zwei unbekannten Täter auf ihr Opfer zu und schlugen dieses unvermittelt mehrmals mit den Fäusten in das Gesicht, bis der 18-Jährige zu Boden ging. Einer der Täter forderte daraufhin den 18-Jährigen auf, ihm die Jacke und die getragenen Schuhe auszuhändigen. Dieser händigte seine Jacke der Marke "Wellensteyn" aus, die getragenen Schuhe der Marke "Nike" wurden ihm von dem zweiten Täter ausgezogen. In der Jacke befanden sich noch das iPhone X sowie hochpreisige Kopfhörer, welche die Täter ebenfalls an sich nahmen. Anschließend flüchteten die beiden Täter mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Der 18-Jährige begab sich daraufhin ohne Jacke und lediglich mit Socken bekleidet nach Hause. Durch die Schläge erlitt der 18-Jährige leichte Verletzungen.

Der 18-Jährige konnte die beiden Täter wie folgt beschreiben:

1. Täter: männlich, ca. 185 cm groß, schmale Statur, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, trug weiße Basecap und schwarze Schuhe

2. Täter: männlich, ca. 170 cm groß, korpulente Gestalt, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, trug dunkle "Wellensteyn" Sommerjacke

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeuginnen und Zeugen, welche Angaben zu den Tätern oder der Tat machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 069/755 51499 zu melden.



Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum