04.05.2021
Feuer im Gerhart-Hauptmann Ring
Der Zentralen Leitstelle der Berufsfeuerwehr...
mehr
30.04.2021
Jugendliche nach Rollerklau festgenommen
Zwei 13-Jährige wurden gestern Abend im...
mehr
15.04.2021
Brückenabriss gestoppt - vorerst
Es war alles vorbereitet für den Abriss...
mehr
05.04.2021
Duo greift Autofahrer an und leistet Widerstand bei der Festnahme
Am Abend des Karfreitags (02.04.21) gerieten...
mehr
28.02.2021
Ortsbeirat 8: Die Nordweststadt sozialverträglich weiterentwickeln
Die FR hat die Fraktionen und Wählergruppen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









05.04.2021

Duo greift Autofahrer an und leistet Widerstand bei der Festnahme

Am Abend des Karfreitags (02.04.21) gerieten zwei Fußgänger mit einem Autofahrer und dessen Beifahrer in Streit, der in einer handfesten Auseinandersetzung mündete. Bei der anschließenden Festnahme leisteten beide massiven Widerstand und verletzten vier Polizeibeamte.

Gegen 22:30 Uhr liefen die beiden Männer im Krautgartenweg mitten auf der Fahrbahn und versperrten diese. Daraus resultierte eine verbale Auseinandersetzung mit einem Autofahrer und dessen Beifahrer, weil diese nicht vorbeifahren konnten. Der Streit endete dann damit, dass die 50 und 27 Jahre alten Fußgänger gemeinschaftlich auf die 18- und 19-jährigen Fahrzeuginsassen einschlugen und anschließend flüchteten. Die zwischenzeitlich verständigte Polizei traf im Rahmen der Fahndung jedoch beide unweit des Tatorts an. Als die Festnahme der beiden aggressiven Männer erfolgen sollte, wehrten diese sich heftig dagegen. Erst durch Hinzuziehen weiterer Streifen gelang es, die Männer zu überwältigen. Dabei wurden vier Polizeibeamte verletzt. Ein 28-jähriger Polizeioberkommissar konnte aufgrund einer Knieverletzung seinen Dienst nicht fortsetzen.

Die beiden Aggressoren wurden auf Anordnung des Bereitschaftsstaatsanwalts zur Ader gelassen, um das Blut auf Alkohol und Drogen zu untersuchen. Im Anschluss an die strafprozessualen Maßnahmen setzte die Polizei sie wieder auf freien Fuß. Gegen sie laufen nun Strafverfahren u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.



Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum