15.06.2021
15-jährige Radfahrerin bei Unfall verletzt - Zeugen gesucht
Am heutigen Dienstagmorgen, den 15. Juni...
mehr
13.06.2021
Einst murmelnder Quell, jetzt stinkende Qual
Der Mühlgraben hat, im wahrsten Sinne des...
mehr
26.05.2021
Oberbürgermeister Feldmann besucht die Arche Nordweststadt anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens
Seit zehn Jahren ist die Arche Nordweststadt...
mehr
25.05.2021
Frankfurt und die Elektroroller: Feste Parkzonen gegen das Chaos
Elektro-Tretroller sind in Frankfurt allgegenwärtig....
mehr
25.05.2021
Möglicher Gasgeruch im Umkreis von Niederursel aufgrund von Arbeiten an Odorierungsanlage
Da Erdgas von Natur aus geruchlos ist, werden...
mehr
25.05.2021
Die Arche ist eine wichtige Stütze für Familien
Seit zehn Jahren ist die Arche Nordweststadt...
mehr
10.05.2021
Am Ende fällt der Brückendamm
Sägen kreischen, Wasser spritzt und unter...
mehr
09.05.2021
Blumen als Zeichen gegen das Vergessen – 8. Mai
Zum Gedenken an den 8. Mai, den Tag der...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









09.05.2021

Blumen als Zeichen gegen das Vergessen – 8. Mai

Zum Gedenken an den 8. Mai, den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und das Ende des 2. Weltkrieges, legten der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Nordweststadt-Niederursel, Roger Bohn, und Astrid Droßmann, Mitglied des Vorstands, Blumen an den einzigen Stolpersteinen in Niederursel in der Spielsgasse nieder.

Sie folgten damit einem Aufruf des „Bündnisses 8. Mai“, das u.a. dafür kämpft, dass dieser Tag in Deutschland ein Feiertag wird.

Die Stolpersteine in der Spielsgasse erinnern an drei Generationen der jüdischen Familie Schott, die hier wohnte und deren vier Mitglieder 1942 deportiert und ermordet wurden oder verschollen sind. Um daran zu erinnern, dass sich solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Zukunft nie wiederholen dürfen, ist auch die SPD Nordweststadt-Niederursel dafür, ein Zeichen zu setzen und den 8. Mai zu einem Feiertag zu machen. Leider wurde ein entsprechender Antrag der Linken im Hessischen Landtag, der nur von der SPD unterstützt wurde, in der Woche vor diesem wichtigen Datum mehrheitlich abgelehnt. Die Forderung bleibt aber weiter bestehen.




Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Nordweststadt-Niederursel, Roger Bohn, und Astrid Droßmann


zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum