03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









05.01.2007

Was die neue U-Bahn bringt

In knapp drei Jahren sollen schon die ersten Bahnen fahren,

die Stadt hat einen Plan zur Anbindung des neuen Stadtteils Riedberg an das U-Bahn-Netz gefunden. Dieses 60 Millionen teure Vorhaben, das Verkehrsdezernent Lutz Sikorski (Grüne) kürzlich vorgelegt hat, bedeutet auch Veränderungen für die Nieder-Eschbacher.

Denn zwischen Ginnheim und Nieder-Eschbach soll eine neue U-Bahn-Linie geschaffen werden. Diese soll von Ginnheim aus starten und auf der Strecke der Linie U 1 bis ins Nordwestzentrum fahren, hinter der Haltestelle Heddernheimer Landstraße verlässt die Bahn den Kurs Richtung Südbahnhof und fährt auf den Gleisen der Linie U 3 bis zum Niederurseler Hang, von dort aus führt eine neue Strecke direkt über den Riedberg. Dieses neue Gleisstück mündet schließlich auf der Trasse der U 2, die Linie 41 soll in Nieder-Eschbach enden.

Für die Nieder-Eschbacher ein möglicher Zugewinn. Um zum Nordwestzentrum oder nach Ginnheim zu gelangen, müssen sie nicht mehr in Heddernheim umsteigen, sondern können auf direktem Wege in Richtung Westen fahren.

Ob die Verbindungen dadurch schneller werden, wie oft sie fährt und was der neue Streckenbau für den Stadtteil bedeutet, das wollen die Grünen im Ortsbeirat 15 (Nieder-Eschbach) nun genau wissen. Für die nächste Sitzung hat der Fraktionsvorsitzende Michael Paul eine Aufforderung an Ortsvorsteher Holger Dyhr (CDU) vorbereitet. Dieser soll Vertreter der Verkehrsgesellschaften VGF und Traffiq und der Stadt in eine der nächsten Sitzungen des Stadtteilparlaments einladen, um die Pläne für die neue Strecke zwischen Uni, Riedberg und Nieder-Eschbach zu diskutieren.

Eile in der Beratung ist durchaus geboten, denn schon Ende 2009 sollen die Bahnen zum Riedberg rollen, noch in diesem Jahr soll begonnen werden, das Gleisdreieck im Urselbachtal umzubauen.

Die Nieder-Eschbacher Stadtteilpolitiker werden über diesen Antrag der Grünen in ihrer Sitzung am Freitag, 19. Januar, beraten. (ing)




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum