03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









19.07.2004

Unwetter überflutet Straßen

Der Wetterdienst Meteomedia hatte für den gestrigen Nachmittag im Rhein-Main-Gebiet vor schweren Gewittern mit heftigem Regen und Hagel gewarnt. Und das war begründet: Orkanartige Windböen hatten das bevorstehende Unwetter kaum angekündigt, da prasselte auch schon der Regen herab, Blitze zuckten über den schwarzen Himmel, Hagelkörner peitschten mit den Regenfluten gegen die Fensterscheiben.

Der Wetterdienst hatte auch gewarnt, bei dem Unwetter könnten Straßen überschwemmt werden und Bäume umstürzen. Letzteres trat in Frankfurt zum Glück nicht ein, doch in einigen Stadtteilen wie Niederursel bildeten sich schnell gewaltige Seenplatten, lief so mancher Keller voll Wasser.

Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und warf ihre Pumpen an. Weil das Gewitter genauso plötzlich wieder abgezogen war, wie es über die Stadt hereinbrach, hielten sich die Schäden in Grenzen.

Doch aufatmen können die Frankfurter noch lange nicht: Den Prognosen zufolge soll das schwülwarme Wetter auch in den nächsten Tagen anhalten, auch wenn die Temperaturen nicht mehr so nah an die 30-Grad-Marke herankommen werden. Mit Gewittern und starkem Regen ist daher auch in den kommenden Tagen zu rechnen. Wer ein Fest plant, sollte vorsichtshalber an ein Zelt denken, um seine Gäste trocken und damit bei Laune zu halten. (wa)




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum