03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









25.06.2007

Als die Kinder in die Nordweststadt einzogen

Nordweststadt. Es war die Zeit als die Nordweststadt entstand. Viele Familien zogen in den neuen Stadtteil. Und die benötigten Kindergärten. Seit 40 Jahren öffnet die Kita 70 im Gerhart-Hauptmann-Ring 27 täglich ihre Türen. Gefeiert wurde das am Samstag mit einem großen Fest und vielen Gästen.

Ellen Koep-Welzel von der Kita 70 freute sich, dass so viele Kinder und Eltern zusammen feierten. Auf dem Hof war eine große Hüpfburg die Attraktion, es gab eine Tombola und natürlich viele Leckereien und Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

Die Kita bietet Kindern im Alter von drei bis zwölf Jahren einen Platz, während ihre Eltern arbeiten. „Früher waren die Kinder strenger nach dem Alter getrennt, dass machen wir heute bewusst nicht mehr so“, sagt Koep-Welzel. Große und kleine Kinder könnten im Umgang miteinander viel voneinander lernen. Zum Beispiel am Esstisch kann das ältere Kind zum Vorbild für die Kleinen werden, das helfe beiden und fördere das Verantwortungsbewusstsein. Für die Größeren bietet die Kita 70 Hausaufgabenbetreuung und Englischunterricht an. Es gibt Sprachförderkurse und Malkurse, und zusammen mit der TSG Niederursel können die Kinder turnen und Fußball trainieren. Auch mit der Erich-Kästner-Schule steht die Kita in Kooperation, die Tanzgruppe der Einrichtung wird nächsten Samstag auf dem Schulfest der Grundschule.

Seit die Kita 1967 eröffnet wurde, hat sie einige Höhen und Tiefen durchlebt, 1993 wurde die Tagesstätte bei einem Brand fast vollkommen zerstört und musste komplett saniert werden. Seitdem ist viel passiert, und heute kann die Kita 96 Kindern aus der Umgebung einen Platz bieten.

„Wir legen großen Wert auf die Kooperation mit den Eltern“, erzählt Koep-Welzel. Auch mit Lehrern würden in Absprache mit den Eltern Gespräche geführt, und so könne man eine umfassende Betreuung anbieten.

Spiel und Bildung stehen in der Kita 70 im Vordergrund. Am Samstag aber waren alle nur zum Feiern da. Drinnen und draußen konnten Kinder und Eltern den Jubiläumstag den ganzen Tag über begehen. (jca)




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum