03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









04.07.2007

Wo es etwas zu erleben gibt

Ferienprogramm in den Stadtteilen reicht von Ausflügen bis zum Zelten

Osten. Wieso können Vögel fliegen? Warum gibt es auch seltene Vogelarten im Grüngürtel zu beobachten? Was ist ein Standvogel? Gibt es Ähnlichkeiten zwischen Natur und Technik?

Diesen und anderen Fragen gingen Drittklässler der Erich-Kästner-Schule aus Niederursel gestern auf dem Alten Flugplatz in Bonames nach. Am kommenden Sonntag ist die „Lernwerkstatt Vögel“ des Vereins Umweltlernen für Kinder und Erwachsene von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Eines der Vielzahl an Angeboten, mit denen sich die am Freitag anbrechenden Sommerferien abwechslungsreich gestalten lassen. Die FNP veröffentlicht im Folgenden einen Überblick der Ferienprogramme.

Der Alte Flugplatz ist auch wieder Austragungsort der Ferienspiel des Kinder- und Jugendhauses Bonames. Das Motto in der Zeit vom 10. bis 24. Juli jeweils von 10 bis 16 Uhr lautet „Wasserwelten und - wesen“. So wird zum Auftakt am Dienstag, 10. Juli, der Stockkampf-Tanz der Piraten einstudiert, es gibt Wasser-Märchen zu hören und es wird am Wasserwesen-Look gearbeitet. Am 17. und 18. Juli steht der Floßbau an. Am 23. Juli gibt es Piratenspiele. Am letzten Tag stehen eine Floßfahrt an, ein Unterwasser-Quiz und eine Schatzsuche. Wer teilnimmt, zahlt 4,50 Euro täglich. Das Sommerfest ist am Sonntag, 22. Juli, von 14 bis 17 Uhr.

Das Teenie-Café im Neubaugebiet „Edwards Gardens“ in der Sonnentaustraße 26 am Frankfurter Berg bietet vom 16. bis 20. Juli jeweils von 12 bis 17.30 Uhr Programm, unter anderem stehen ein Kinobesuch und Bowling auf dem Programm. Vom 23. Juli bis zum 3. August ist das Café geschlossen, Information unter 90 54 99 79.

In Nieder-Erlenbach lassen sich Unterwasserwelten erforschen. Die Kinder sind vom 9. bis 19. Juli ins evangelische Gemeindehaus, An der Bleiche 8, eingeladen. Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro, Infos unter (0 61 01) 4 28 59.

Die Kinder aus dem Schülerladen „Kids im Riederwald“ nehmen zum Auftakt am Montag an den Mainspielen teil. In der Zeit vom 9. bis 27. Juli wird gebastelt und gespielt, aber auch Ausflüge stehen auf dem Programm, wie zum Beispiel ein Besuch der Commerzbank-Arena. Am 23. Juli ist ein Zoobesuch angesagt. Treffpunkt ist spätestens 9.30 bei „Kids“ in der Schäfflestraße 16. Hier ist überhaupt immer der Treffpunkt, geöffnet ist von 8 bis 18 Uhr. Teilnehmer der Ferienspiel sollten sich spätestens um 10.30 Uhr einfinden. Sie zahlen pro Tag neun Euro.

Beim Verein „Abenteuerspielplatz Riederwald“ dreht sich alles um den Regenwald. Die Kinder können Pfannkuchen backen nach einem Rezept aus Neu-Guinea und Erdnussbutter selbst herstellen. Am Freitag, 27. Juli, wird eine Urwald-Rallye mit Schatzsuche veranstaltet. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit zum Übernachten auf dem Spielplatz am Volgersbrunnenweg, Infos unter 42 10 50. Der Abenteuerspielplatz Riederwald ist von montags bis samstags jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Der Verein „Projekt Sozialpädagogische Integrationshilfe der Lehrerkooperative“ hat sich wieder etwas für die Kinder in Preungesheim ausgedacht. Der Sport steht im Mittelpunkt. Für die Acht- bis 13-Jährigen steht ein Besuch der Kletterwand an. Es gibt Inline-Skating und Fußball, Jonglage, Yoga für Kinder, aber auch einen ein Töpferkurs und Seidenmalerei. Die Spiele enden wieder mit dem Fest am Freitag, 17. August, ab 14 Uhr. Das Ferienprogramm läuft von Montag, 6. August, bis zum Freitag, 17. August immer montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr auf dem Pausenhof der Theobald-Ziegler-Schule in der Theobald-Ziegler-Straße 10 statt. Die Kosten für zwei Wochen belaufen sich auf fünf Euro, Geschwister zahlen 2,50 Euro. Infos gibt es unter 9 70 63 60.

Das Kinder und Jugendhaus Eckenheim und der Jugendclub Preungesheim der Awo laden zu den „Spielen im Park 2007“ ein. Es wird auch ein sechs Meter hoher Kletterturm aufgestellt. Am Freitag, 13. Juli, findet außerdem zwischen 16 und 22 Uhr eine Abend- und Nachtaktion statt. Das Familienwochenende, am 21. und 22. Juli, bietet weitere Überraschungen für Groß und Klein von 14 bis 18 Uhr. Die Spiele finden in der Zeit von Montag, 9. Juli, bis zum Sonntag, 22. Juli, täglich zwischen 11 und 17 Uhr im Park am Eckenheimer Kirschwäldchen statt.

Auch die Mitarbeiter des Jugendhauses Bergen-Enkheim haben ein Programm ausgetüftelt. Wer will, paddelt vom 10. bis 12.Juli auf der Fränkischen Saale und macht eine Kanutour. Jeder kann mitkommen, der 16 Jahre alt ist und ein eignes Zelt besitzt. Am 17. Juli geht es nach Marburg zum Wakeboarden. Mindestens 16 Jahre sollten die Teilnehmer sein und 20 Euro mitbringen. Am 18. Juli ist die Documenta in Kassel das Ziel. Die Reise wird ungefähr 20 Euro kosten. Infos sind erhältlich unter (0 61 09) 2 46 90 oder im Jugendhaus in der Schönecker Straße 8. (fnn)



Die Vogelwelt im Visier: Isabella, Danayt, Samire, Benjamin, Kubilay und Hagen (v.l.) aus der Erich-Kästner-Schule beobachten die gefiederten Freunde auf dem Alten Flugplatz in Bonames. Am Sonntag können sich auch Erwachsene mit dem Thema beschäftigen. Foto: Martin Weis

zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum