03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









12.08.2004

Sozialrathaus betreut 1300 HartzIV-Fälle

Nordweststadt. Sozialen Problemfällen bietet das Sozialrathaus Nordweststadt mit seinen 75 Beschäftigten ortsnahe Aufklärung und Hilfe an.

Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich über die Stadtbezirke Niederursel, Heddernheim, Praunheim und Hausen mit insgesamt ungefähr 53 000 Bürgern. Diese Informationen erhielten Mitglieder des Ortsbeirates 8 bei einem Rundgang durchs Sozialrathaus.

Dieses kümmert sich unter anderem um die finanzielle Unterstützung von sozial schwachen Eltern, darunter auch allein Erziehenden, und die Hilfe für Senioren, beispielsweise bei der Suche nach einem Heimplatz.

Hierbei steht das Sozialrathaus zunächst beratend zur Seite und leitet im gegebenen Fall die Formalitäten ein. «Diese Aufgaben teilen sich hierbei drei Stadtteilteams und ein Team für besondere Dienste bei Alten und Behinderten untereinander auf», sagt die Leiterin Waltraud Greef. Weiterhin ist im Sozialrathaus noch ein Amtsvormund tätig, der Elternrechte wahrnimmt, die per Gerichtsbeschluss oder durch Gesetz dem Jugendamt übertragen wurden.

Gerade bei der geplanten Umstellung auf das Arbeitslosengeld II sei das Sozialrathaus für die Bürger ein wichtiger Ansprechpartner. Knapp 1300 Fälle würden auf das neue Gesetz umgestellt, wobei der überwiegende Teil der Fälle, arbeitsfähig und somit direkt betroffen sei.

Das Sozialrathaus lädt die Betroffenen ein, um die Formulare gemeinsam durchzugehen und auszufüllen, teilte Frau Greef mit. «Auf diese Weise kann den Bürgern zumindest teilweise die Angst vor der Umstellung genommen werden», erläuterte die Leiterin. (fnk)

FNP/12.08.04




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum