03.05.2020
Mehr Müll seit Beginn des Lockdown auf Straßen, in Parks und Grünanlagen
Es ist unübersehbar: Mit Beginn des durch...
mehr
01.05.2020
Städtische Museen und das Institut für Stadtgeschichte bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
Die städtischen Museen und das Institut...
mehr
24.04.2020
Förderprogramm ‚Frankfurt frischt auf‘ finanziert Begrünungen
Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
24.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
22.03.2020
DRIVE IN beim Lahmen Esel
Ab sofort bieten wir leider keinen Lieferservice...
mehr
14.03.2020
Wo drückt Sie der Schuh?
Unter diesem Motto lädt die SPD Nordweststadt-Niederursel...
mehr
14.03.2020
Niederursel: Zwei 95-Jährige Frauen bestohlen
Am Nachmittag des 11. März 2020 wurden in...
mehr
14.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
10.03.2020
Tag der offenen Tür
Die Naturheilpraxen am Hammarskjöldring...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Erfreulicher
LESERBRIEF AUS FNP von

Prof. Hans Mausbach Nordweststadt
mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

 









23.08.2004

Grundschule öffnet erst im Oktober



Kalbach / Niederursel.
Der ein oder andere Spaziergänger mag sich über das Grüppchen gewundert haben, das am Wochenende über den Riedberg schlenderte. Nur eine Hand voll Stadtteilpolitiker aus den Ortsbeiräten 8 (Heddernheim, Niederursel, Nordweststadt) und 12 (Kalbach) hatte sich zu dieser gemeinsamen Aktion eingefunden. Für den Entwicklungsträger des neuen Stadtteils am Riedberg, die Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft Hessen, erläuterte Manfred Körner den Stand der Arbeiten. Die Nachricht für die bereits am Riedberg wohnenden Familien: die neue Grundschule wird trotz anders lautender Mitteilung des Stadtschulamtes nun doch nicht zum Beginn des neuen Schuljahres fertig.

«Ungefähr einen Monat lang werden die Klassen noch in der Heinrich-Kromer-Schule unterrichtet, bevor sie in die Schule einziehen können», sagte Körner. Denn es wäre unverantwortlich, die Kinder «in eine Baustelle einziehen zu lassen». Neben einer ersten und zwei zweiten Klassen sind davon auch die Hortgruppe und die Kita betroffen. Für die Schüler werde der Shuttleverkehr bis zum Umzug fortgesetzt. Ob für die Hortkinder ein zusätzlicher Shuttleverkehr eingerichtet werde, stehe noch nicht fest. Heute Abend gibt es für die betroffenen Eltern eine Info-Veranstaltung in der Kromer-Schule.

«Wir verhandeln mit dem Ordnungs- und dem Erschließungsamt, wie man die Riedbergstraße für den Durchgangsverkehr sperren kann, um Schleichverkehr zu vermeiden, aber Rettungsfahrzeuge dennoch passieren lassen kann», sagte Körner. Grund sei die Entscheidung der Stadtverordneten, den Wünschen des Ortsbeirates 12 nach Schließung der Straße zu entsprechen. Laut Beschluss der Römer-Fraktionen vom 15. Juli solle die Umgestaltung der Riedbergstraße zwischen der Talstraße und den neuen Reiterhöfen zum Fuß- und Radweg umgehend veranlasst werden. Der Bauverkehr nordöstlich des Baugebiets sei «zu unterlassen», die Verlängerungen von Kalbacher Stadtpfad und Bonifatiusstraße auf normale Feldwegbreite zurückzubauen.

Sichtbare Fortschritte macht die Bebauung an der «Schönen Aussicht» direkt neben dem neuen Reiterhof der Familie Cornel. Hier baut die Gut Lewitz GmbH in ihrem Projekt «Wohnen am Reiterhof» 17 Reihen- und Doppelhäuser. Direkt unterhalb erstellt die Stiftung Waisenhaus mehrere Einfamilien- und Doppelhäuser. Sie sollen 2005 fertig werden. Gebaut wird zurzeit auch in der Kätcheslachmulde. Hier entsteht ein Teich, der am oberen Riedberg das Regenwasser sammeln und über Kätcheslach und Kalbach in die Nidda führt. Fertig gestellt sind weite Teile des Bonifatiusparks rund um den gleichnamigen Brunnen, Noch ist der große Platz unterhalb der neuen Grundschule gesperrt. «Der Park und der neue Spielplatz neben dem Brunnen werden von den Kindern und Jugendlichen bereits gut angenommen und genutzt», erläuterte Körner. Das gelte auch für den Spielplatz östlich des Französischen Viertels. Hier hat die FEH auch einen provisorischen Platz zum Basketball- und Volleyballspielen eingerichtet.

Im nächsten Jahr sollen in westlichen Bonifatiuspark zwei Spielinseln entstehen, eine für die jüngeren und eine für die älteren Kinder. Auf Anregung der beiden Ortsbeiräte solle auch ein provisorischer Bolzplatz hergerichtet werden. «Wir favorisieren zurzeit eine Stelle oberhalb des Bonifatiusparks, müssen aber noch mit dem Eigentümer des Grundstücks sprechen.» (hau)

FNP/23.08.04




zurück








Unsere Werbepartner:

Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES







 
 
 

© 2013 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum